Hornhautchirurgie (Keratoplastikist)

Unser Auge arbeitet ständig auf dem höchsten Leistungsniveau. Kaum ein anderes Sinnesorgan vermittelt uns so viele Informationen.

Die Hornhaut ist der glasklare, von Tränenflüssigkeit benetzte, gewölbte vordere Teil der äußeren Augenhaut und leistet einen Großteil der Lichtbrechung. Bereits geringe Veränderungen oder Verletzungen der Hornhaut sind daher immer mit einer starken Sehverschlechterung assoziiert.

Die Hornhautchirurgie kann unsere „Hochleistungskamera" allerdings wieder heilen und die Sehkraft wieder herstellen.

Dr. Ardjomand ist durch seine dreijährige Spezialausbildung am Moorfields Eye Hospital einer der führenden Hornhautexperten Österreichs.

Auswahl an Anwendungsbereichen der Hornhautchirurgie

Corneal Crosslinking bei Patienten mit Keratokonus. Dies kann in Kombination mit intracornealen Ringen oder Laser Applikation in zahlreichen Fällen eine Hornhauttransplantation vermeiden.

Narbenentfernung mittels Laser.

Hornhauttransplantation:

Während man bis zum Millennium noch die gesamte Hornhaut transplantiert hat, ist dies heutzutage nicht mehr notwendig. Es wird nur noch der Teil ersetzt, der die Pathologie aufweist. Dies hat den großen Vorteil, dass der Patient bereits einige Tage nach der Operation bereits sehr gut sieht, keine Nähte notwendig sind und das Risiko einer Transplantationsabstoßung minimal ist.

Dr. Ardjomand hat vor 10 Jahren die erste lamelläre Hornhauttransplantation in Österreich erfolgreich durchgeführt.